Ferienwohnung Orsoyerberg

© by BSV-Orsoy von 1551 e.V.

Foto: Christoph Karl Banski (Archiv)Linken-Ratsherr Peter Kemper gestorben

Ratsherr Peter Kemper (Linke) ist am Dienstag im Alter von 66 Jahren gestorben. Foto: Christoph Karl Banski (Archiv)
Als sachkundiger Bürger begleitete er die Geschicke der Linksfraktion im Rat und engagierte sich seit 2012 als Rheinberger Ortsverbandssprecher.

Peter Kemper ist tot. Der Fraktionsvorsitzende der Linken in Rheinberg ist am Dienstag im Alter von 66 Jahren nach längerer Krankheit, aber dennoch überraschend verstorben. Kemper wurde am 23. April 1951 geboren und lebte seit 1999 in Orsoy. Er war jahrelang als Reisebusfahrer unterwegs. Zuletzt war er Rentner.

Kronenkrez für 2 PflegekräfteKronenkreuz für zwei Pflegekräfte

Gabriele Steinbach (Mitte) und Hildburg Miller erhielten jetzt in feierlichem Rahmen das Kronenkreuz der Diakonie. Den Gottesdienst gestaltete Pfarrer Uwe Klein. FOTO: EAHD
Die Pflegemitarbeiterinnen Gabriele Steinbach und Hildburg Miller haben ihr 25-jähriges Dienstjubiläum im Evangelischen Alten- und Pflegeheim in Orsoy gefeiert. Gemeinsam mit anderen Jubilaren der Evangelischen Altenhilfe Duisburg, zu deren Verbund das Haus gehört, erhielten sie nun auch das Kronenkreuz als Dankeszeichen der Diakonie.

Sitzungspräsident Paul van Holt (r.) mit seinem Elferrat. FOTO: arfiKölsche Tön sorgen für Stimmung bei Orsoyer Büttensitzung

Orsoy entwickelt sich immer mehr zur Karnevalshochburg der Stadt. Mehr als 400 Narren verfolgten am Freitag im Festzelt am Hafendamm die Büttensitzung der Oschau-Berger Jonges. Darunter viele Gäste befreundeter Vereine aus Rheinberg und Umgebung. Von Erwin Kohl, Foto: arfi

Die rieben sich beim Auftritt der jüngsten Tanzgarde des Vereins verwundert die Augen, denn die drei- bis sechsjährigen "Lolipops" bestehen zur Hälfte aus Jungen. "Im nächsten Jahr ist voraussichtlich nur noch ein Mädchen dabei. Das hat bislang noch keiner gesehen", erklärte OKK- und Sitzungspräsident Paul van Holt. Der von Kirsten Kulms und Claudia Schimpf betreute Nachwuchs brachte mit einer gekonnten Aufführung sofort Stimmung ins Zelt. Die nahmen die von Tanja Gloger und Sabine Dittmann trainierten "Piccolinos" mit ihrem Piratentanz routiniert auf. Wie schon zuvor die "Lolipops" wurden sie nicht ohne eine Zugabe von der Bühne gelassen.

Das OKK lockt mit Schlager-Party und Büttenabend

clown kleinDas 1. OKK '99 - Oschau-Berger Jonges - präsentiert ein strammes Proramm für die heiße Phase des Karnevals. Alle Veranstaltungen finden im gut beheizten Festzelt am Hafendamm statt. Der Startschuss fällt zur Altweiberfastnacht, dann besucht der Elferrat die Kindergärten und Grundschulen in Orsoy und Budberg sowie andere Einrichtungen in Orsoy.

Um 15 Uhr treffen sich die Möhnen am alten Orsoyer Rathaus, um von dort zusammen mit dem Elferrat die Sparkasse und anschließend Orsoyer Geschäfte zu besuchen. Zwischendurch machen die Möhnen einen Stopp für Kaffee und Kuchen, um sich für die nächsten Aufgaben zu stärken.

Beim SV Orsoy ist's zu dunkel

Flutlichtmast
Der umgekippte Flutlichtmast auf der Anlage am Gildenkamp. FOTO: Strohscheidt

Eine unliebsame Überraschung hat Sturmtief "Friederike" auch dem SV Orsoy beschert. Einer der sechs hölzernen Flutlichtmasten auf dem Spielfeld neben dem Hauptplatz der Sportanlage am Gildenkamp stürzte um. Es gibt daher Einschränkungen im Trainingsbetrieb. Abendspiele sind vorerst nicht möglich.

Denn auch ein zweiter Flutlichtmast funktioniert seit vergangenen Donnerstag nicht mehr. Guter Rat ist teuer. Sechs modernere Flutlichtmasten liegen schon bereit. Sie aufzustellen und in Betrieb zu nehmen, würde aber rund 35.000 Euro kosten, wie der 1. Vorsitzende Rolf Rothgang schätzt. Geld, dass der SVO derzeit nicht hat.

Vorstand des SV Orsoy kündigt Abschied an

sv orsoy2019 wird der SV Orsoy 100 Jahre alt. Der aktuelle geschäftsführende Vorstand möchte dann nicht mehr in der Verantwortung sein. Vereinschef Rolf Rothgang, sein Stellvertreter Karl-Dieter Gorsler und Hauptkassiererin Uschi Eidt erklärten auf Nachfrage dieser Redaktion, bei der Hauptversammlung am 15. März nicht mehr kandidieren zu wollen. Rothgang, der auch Vorsitzender der Tennis-Abteilung des SVO ist, gibt private und gesundheitliche Gründe für seinen Abschied an. Er leitet die Geschicke des Clubs im zehnten Jahr. In der Tennis-Abteilung möchte sich Rothgang indes weiter engagieren.

"Ich werde demnächst 65 Jahre alt - da ist es Zeit, einem Jüngeren Platz zu machen, der vielleicht neue Ideen in den Verein einbringt." Ein geeigneter Kandidat für den Vorsitz habe bereits Interesse bekundet.
(JS)

Klassik der ganz besonderen Art

Drei Opernsänger bieten ein Klassik-Highlight der besonderen Art. Stefan Lex, gern gesehener und beliebter Gast in der evangelischen Kirche Orsoy, präsentiert in dieser einzigartigen Atmosphäre mit seinen beiden Sängerkollegen und Freunden Thomas Heyer und Michael Kurz am Sonntag, 4. Februar, ein Konzertprogramm, dessen Erlös dem Erhalt des Gotteshauses dient. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16.15 Uhr. Die drei Herren singen einen Querschnitt durch die große Welt der Oper, der Operette und der Kanzone. Die Hommage an die herausragenden musikalischen Meisterwerke beinhaltet Kompositionen von Verdi, Puccini, Leoncavallo, de Curtis und anderen in höchster Vollendung, sowie italienische Kanzonen, die den Zauber der Musik spüren lassen.